Mischa’s weltbeste vegane Bolognese!

Bolognese

Dieses Rezept ist eines meiner Liebsten und ist über die Zeit immer weiter perfektioniert worden. Auch ist es bereits in einem Gastbeitrag bei „Brot & Bluse„, einem Food & Fashion Blog, veröffentlicht worden. Somit will ich es Dir auf gar keinen Fall vorenthalten!

Zutaten für 4 Portionen
— 400 g Vollkorn-Spaghetti oder andere Nudeln nach Geschmack — 100 g Sojaschnetzel fein
— 1 große Zwiebeln (circa 100 g)
— 3 Zehen Knoblauch
— 1-2 Karotten (circa 100 g)
— 100 g Knollensellerie oder 2 Stangen Staudensellerie
— 400 g geschälte Tomaten aus der Dose
— 1 gehäufter Esslöffel (25 g) einfach konzentriertes Tomatenmark (ungesalzen) — 200 ml trockenen Rotwein guter Qualität
— 1 großes Lorbeerblatt
— 1 gute Spitze frischen Rosmarin
— 2 gehäufte Teelöffel edelsüßer Paprika
— 1 Teelöffel Majoran
— 250 ml Bio-Gemüsebrühe ohne Glutamat oder Hefeextrakt (instant)
— Salz, Pfeffer & Zucker
— 4 EL bestes Olivenöl
— gehobelte Mandeln zum Bestreuen (in einer trockenen Pfanne leicht angeröstet)

Zubereitung
Wasser aufkochen und die Schnetzel damit übergießen (Ziehdauer und Wassermenge nach Packungsanleitung). In der Zwischenzeit Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Sellerie klein hacken. Eine gut beschichteten Pfanne auf mittlere Hitze erwärmen, das Öl hineingeben und das Gemüse etwa drei Minuten darin anbraten. Anschließend die Schnetzel abgießen und gemeinsam mit dem Lorbeerblatt und dem Rosmarin in die Pfanne geben. Drei weitere Minuten braten lassen und dann mit Paprika, Majoran, einer Prise Salz und einer kräftigen Prise Pfeffer würzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und die Dosentomaten mit dem Tomatenmark zu den Schnetzeln geben — diese mit dem Pfannenwender etwas zerkleinern. Alles gut mischen und den Wein hineingießen. Nochmals umrühren, den Deckel leicht geöffnet darauf setzen und die Bolognese bei niedriger Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Jetzt kommt es auf das richtige Timing an. Die Nudeln sollten zeitgleich mit oder kurz nach der Sauce fertig sein. Am besten richtest du dich nach der Packungsanleitung.
Nach 20 Minuten die Bolognese probieren und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Sobald die Nudeln al dente (also noch bissfest) sind, diese in ein Sieb abgießen und dabei etwas Nudelwasser auffangen. Anschließend heiß und tropfend direkt zur Bolognese geben und gut vermengen. Bei Bedarf die Konsistenz mit ein Paar Esslöffel Nudelwasser auflockern und servieren. Für das gewisse Extra empfehle ich, jede Portion mit ein paar Mandelsplittern zu bestreuen.

Am besten genießt man dieses Gericht gemeinsam mit Freuden zu einem guten Glas Rotwein.

Cheers Mischa

#DocsKitchen

Besuche meine Seiten!
► Facebook: https://www.facebook.com/MischaKotlyar?ref=hl
► YouTube: https://www.youtube.com/user/MischaKotlyarTV
► Instagram: https://instagram.com/mischakotlyar/