Vicis veganes Süßkartoffel Chili │Gastbeitrag

Chili zutaten

Liebe Freunde, heute präsentiert euch Vici sein berühmt-berüchtigtes Süßkartoffel Chili – Super simpel in der Zubereitung und super köstlich. Enjoy!
Cheers Mischa

Zutaten
— 2 kleine Süßkartoffeln
— 1 Karotte
— 1 Knoblauchzehe
— 1/2 Jalapeno
— 125 g Schwarze Bohnen
— 125 g Kidney Bohnen
— 200-400g passierte Tomaten
— 1/2 grüne & 1/2 rote oder gelbe Paprika
— 25g Tomatenmark
— Chili
— Kreuzkümmel
— Salz & Pfeffer

Zubereitung

Besuche Vicis Seiten: 
► Facebook
► YouTube
► Instagram

Bananenschnitte mit Himbeere – vegan und clean│Gastbeitrag von „Fit with Food“

Himbeerschnitte

Wenn man sich im Supermarkt umschaut, dann findet man nur selten Energie-, Fitness- oder Müsliriegel, die wirklich gesund sind und zugleich lecker schmecken oder man muss ein Vermögen dafür hinlegen.
Im heutigen Gastbeitrag zeigt euch Johanna von Fit with Food wie ihr ganz einfach eine super leckere Bananenschnitte mit Himbeere zubereiten könnt. Das ganze ohne Zucker, low fat und auch noch frei von tierischen Produkten. Besser geht’s nicht. Enjoy!

Cheers euer Doc
#DocsKitchen #FitwithFood

Zutaten
– 3 reife Bananen
– 30 g Haferflocken
– 30 g Dinkelgrieß/Polenta
– 30 g Maisflakes ohne Zucker
– 30 g Leinsamen geschrotet
– 1/2 Päckchen Backpulver
– 200 g Himbeeren oder Heidelbeeren frisch/aufgetaut

Zubereitung
1. Alle Zutaten bis auf die Himbeeren pürieren. Backofen auf 170 Grad vorheizen.

2. Den Teig mit den Himbeeren vermischen und in eine gefettete Kastenkuchenform geben. Glatt streichen und für ca. 35 min in den Backofen damit.

Weitere Rezepte von „Fit with Food“ findet ihr hier:
► Facebook
► Instagram

Nährwertangaben gesamt
817 Kcal
133g Kohlenhydrate
13g Fett
24g Protein

Kichererbsen knusprig & würzig│gesunder Fitness Snack

Kichererbsen knusprig & würzig

Ich kenne niemand, der nicht vom „Schlemmen ohne Reue“ träumt. Ganz besonders Snacks wie Chips haben es vielen angetan. Leider ist ihr Genuss zumeist mit einer Menge ungesunder Fette und viel Energie verbunden und bleibt damit nicht nur als Ring an der Hüfte hängen, sondern kann auch unsere Blutgefäße verstopfen.

Doch es gibt gute Nachrichten: Mein Rezept für die knusprigen & würzigen Kichererbsen versorgt deinen Körper nicht nur mit viel Eiweiß, gesunden Fetten und einer ganzen Fülle von Vitaminen und Mineralen, sondern enthält auch deutlich weniger Kalorien. Damit steht dieser gesunde Fitness-Snack deiner Sommerfigur ganz sicher nicht im Weg und das Herz bleibt ebenfalls gesund.
Für mich sind diese knackigen Kichererbsen der perfekte gesunde Snack.

Zutaten für 1-2 Portionen
— 1 kleine Dose Kichererbsen (abgetropft)
— 1 Msp. Kreuzkümmel
— 1 TL edelsüßer oder rosenscharfer Paprika
— 1/2 TL Knoblauchpulver
— 1 gute Prise Salz
— 1 EL Olivenöl

Zubereitung
Den Backofen auf Ober-/Unterhitze auf 180 °C vorheizen. Die Kichererbsen auf ein Backblech geben und mit den Gewürzen und dem Öl vermischen.

Anschließend für 40-50 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Zwischenzeitlich 1-2 Mal durchmischen, damit sie von allen Seiten gleichmäßig knusprig werden.

Tipp: Sollten die Kichererbsen nach 50 Minuten noch nicht knusprig sein, einfach noch einen Ticken länger im Ofen lassen. Beim nächsten Mal (und das wird es garantiert geben) dann gleich bei etwas höherer Hitze backen.

Enjoy das Knuspern!
Cheers Mischa

#DocsKitchen

Besuche meine Seiten!
► Facebook
► YouTube
► Instagram

Würzige Guacamole im Handumdrehen!│DOC’S KITCHEN

Guacamole

Heute zeige ich Dir, wie Du im Handumdrehen eine würzige Guacamole selber machen kannst!

Zutaten

— 1 Avocado 200 g
— 1/4 rote Zwiebel
— 2 Cherrytomaten
— Handvoll Koriander
— 1/2 Limette
— 1 Chili (nach Geschmack dosieren)
— Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Avocado der Länge nach, rundherum mit einem Messer bis zum Kern spalten, die beiden Hälften gegeneinander drehen und die Frucht öffnen. Mit einem Esslöffel, vom Rand beginnend das Fruchtfleisch heraustrennen. Anschließend in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerkleinern, bis eine fast homogene Masse entsteht.
  2. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Tomaten waschen, abtrocknen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Die Chili der Länge nach halbieren, die Kerne entfernen, fein hacken und zusammen mit der Zwiebel und den Tomaten zur Avocado geben.
  4. Die Koriander-Stiele sehr fein, die Blätter etwas gröber hacken und in die Guacamole untermischen.
  5. Im letzen Schritt die Guacamole mit etwas Salz, Pfeffer und dem Saft von etwa einer halben Limette abschmecken.

Praktischer Tipp: Um leichter und mehr Saft aus der Limette ausdrücken zu können, die Frucht vor dem Durchschneiden mit der flachen Hand kurz mit Druck rollen.

Enjoy! 🙂
Cheers Mischa #DocsKitchen

Besuche meine Seiten!
► Facebook
► YouTube
► Instagram

 

Parmatraum

Parmatraum 1

Heute möchte ich euch einen unglaublich köstlichen & gesunden Snack vorstellen. Das Rauchige, das Süße und Würzige…seitdem ich das Rezept entwickelt habe, verfolgen mich die Aromen im Traum. Probiert es einfach aus und überzeugt euch selbst!

Fitness- & Gesundheitsfaktor: Dieses Gericht liefert sowohl kurz- als auch langkettige Kohlenhydrate und versorgt den Körper darüber hinaus mit wertvollem Protein. Feigen enthalten viele Vitamine und Minerale, so beispielsweise Kalium, Kalzium und Magnesium, die für eine optimale Muskelfunktion essenziell sind. Am besten genießt man seinen Parmatraum nach dem Sport, um die Energiespeicher wieder aufzufüllen und den Elektrolythaushalt auszugleichen.

Zutaten für 2 Portionen

— 4 Scheiben, ca. 140 g Graubrot (Am besten eine Vollkornvariante, die nicht all zu würzig ist. Sicher fündig wird man beim Biobäcker um die Ecke.)
— 8 Scheiben, ca. 80 g Parmaschinken (oder einen anderen luftgetrockneten Schinken)
— 1/2 Avocado, ca. 40 g
— 2 Feigen, ca. 120 g
— Balsamico bester Qualität (Hier zu investieren, lohnt sich. Sonst versaut der Balsamico den gesamten Traum. 😉 Bereits ab 5 €/ 250 ml kann man ein wirklich ausgezeichnetes Produkte erwerben, an dem man viel Freude haben wird.)
— etwas Parmesan
— etwas Zitrone
— frisches Basilikum
— Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Die Brote für ein paar Minuten in einen vorheizten Backofen oder einen Toaster geben, bis sie außen schön knusprig und innen immer noch weich sind. In der Zwischenzeit die Avocado der Länge nach, rundherum mit einem Messer bis zum Kern spalten, die beiden Hälften gegeneinander drehen und die Frucht öffnen. Mit einem Esslöffel, vom Rand beginnend das Fruchtfleisch heraustrennen. Anschließend auf einem Teller mit einer Gabel zerkleinern, bis eine fast homogene Masse entsteht. Die Feigen waschen, abtrocknen und von der Spitze Richtung Boden mit einem Messer in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden.
Sobald die Brote fertig sind, die Avocado mit einer Gabel oder einem Buttermesser gleichmäßig verteilen, etwas frisch gemahlenen Pfeffer darüber geben und mit ein paar Tropfen Zitrone beträufeln. Als nächstes jeweils 2 Scheiben Parmaschinken leicht gefaltet auf die Avocadoschicht legen und mit je 2-3 Scheiben Feige toppen. Abschließend die Brote mit ein paar Spritzer Balsamico, etwas frisch geriebenem Parmesan und einigen Blättern frischen Basilikum verfeinern. Fertig ist der Parmatraum, der die Geschmacksknospen garantiert zum Beben bringen wird und den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt!

Tipp: Mit einem Sparschäler lassen sich vom Parmesan ganz einfach dünne Flocken ablösen.

Enjoy!

Cheers Mischa
#LifestyleDoc

Besuche meine Seiten!
► Facebook
► YouTube
► Instagram

Nährwertangaben pro Portion (bei 2 Portionen)
✔ 320 Kalorien
✔ 17g Protein
✔ 40g Kohlenhydrate
✔ 9,5g Fett

Gesamt
✔ 640 Kalorien
✔ 34g Protein
✔ 80g Kohlenhydrate
✔ 19g Fett

Locker leichte Chicken-Bolognese

Chicken-Bolognese

Ich liebe es eine schmackhafte Spaghetti Bolognese zu genießen! Doch mit ihrem enorm hohen Fettanteil liegt sie nicht nur unglaublich schwer im Magen, sondern macht müde, träge und landet durch ihre hohe Kaloriendichte ganz schnell mal auf der Hüfte.
Ganz anders sieht es bei meiner neuesten Kreation aus: „Chickenbolognese“ aus fettarmer Hähnchenbrust und dazu Vollkornlinguini. So wird man satt, nimmt hochwertiges Protein zu sich und tank Energie aus der Vollkornpasta! Das ganze bei weit unter 5g Fett pro Portion. Mittagstief war gestern – mit dieser Bolgnesekreation bleibst Du garantiert wach & kannst den ganzen Tag Höchstleistung bringen!

Zutaten für 2-3 Portionen

— 1 große Zwiebel
— 2 Knoblauchzehen
— 1 Karotte
— 1 Stange Staudensellerie
— 1 Zweig frischen Rosmarin
— 30 g frischen fettarmen Nussschinken oder einen anderen rohen fettarmen & geräucherten Schinken Deiner Wahl
— 250 g Hähnchenbrustfilet
— 10 g Parmesan
— 1/2 Dose (200 g) geschälte Tomaten
— 50 g Tomatenmark ohne Salz (Biomarkt oder sehr gut sortierter Supermarkt)
— 100 ml Rotwein
— ca. 250 ml Gemüsebrühe (Instant ohne Hefeextrakt oder Glutamat E621)
— 1 größeres Lorbeerblatt
— Salz & Pfeffer
— Zucker oder Reissirup
— Vollkornlinguini oder andere Vollkornpasta Deiner Wahl
— 1 EL (10g) Butter
— 1 EL Olivenöl

Zubereitung
1. Auf einem Schneidebrett, Zwiebel, Knoblauch, Karotte und Sellerie schälen & fein hacken.

2. Rosmarinnadeln vom Zweig abziehen und fein hacken. Den Schinken in Streifen schneiden.

3. Eine tiefe & gut beschichtete Pfanne oder einen Topf auf mittlere Hitze erwärmen und mit etwas Öl benetzen. Hierfür ein Ölspray verwenden oder etwas Öl hineingeben und mit einem Stück Küchenrolle die Pfanne auswischen.

4. Schinken, Rosmarin & Zwiebeln in die Pfanne geben und kurz unter Rühren anbraten. Anschließend das Lorbeerblatt, den Knoblauch & das restliche Gemüse hineingeben, die Pfanne auf niedrige Hitze stellen und für ca. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel braten, bis das Gemüse weich zu werden beginnt. Immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt.

5. In der Zwischenzeit die Hähnchenbrust mit einem großen Messer ganz fein hacken. Hierfür erst in Streifen schneiden, dann in Würfel und anschließen mit dem Messer solange durchhacken, bis ganz feine Stückchen entstehen, die Hackfleisch ähneln.

6. Nun die Pfanne auf eine hohe Hitze stellen, das Fleisch hineingeben und etwa 5 Minuten lang unter Rühren anbraten, bis es leicht Farbe anzunehmen beginnt.

7. Die Dosentomaten, das Tomatenmark und den Wein dazugeben.

8. Wasser im Wasserkocher erhitzen, 250 ml in ein Gefäß geben und die entsprechende Menge Instantbrühe einrühren (Mengenangabe siehe Anleitung auf der Instantbrühe). Anschließend die Brühe in die Pfanne geben.

9. Alles durchmischen und zum Kochen bringen.

10. Mit einer kräftigen Prise Pfeffer würzen, die Hitze auf eine niedrige Stufe stellen und unter gelegentlichem Umrühren und bei geschlossenem Deckel für etwa 45 Minuten köcheln lassen.

11. Deckel entfernen und für weitere 7-12 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce etwas reduziert und eingedickt ist. In der Zwischenzeit…

12. Wasser im Wasserkocher erhitzen, vorsichtig in einen großen Topf geben und mit einer kräftigen Prise Salz zum Kochen bringen.

13. Die Nudeln ins sprudelnde Wasser geben und nach Packungsanleitung al dente kochen.

14. Die Sauce probieren und bei Bedarf mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker oder Reissirup abschmecken. Vorsichtig das Lorbeerblatt entfernen.

14. Sobald die Pasta fertig ist, etwas Nudelwasser in eine Tasse abschöpfen und bei Seite stellen. Anschließend die Nudeln über ein Sieb abgießen und sofort zu der Sauce in die Pfanne geben. Jetzt auch das Olivenöl untermischen.

15. Sollte die Sauce zu trocken geworden sein, einfach etwas Nudelwasser hinzugeben und alles gut umrühren.

16. Jetzt kann angerichtet werden! Hierfür die Pasta mit der Bolognese auf die Teller verteilen und etwas Parmesan drüberreiben.

Enjoy!

Cheers Mischa
#DocsKitchen

Besuche meine Seiten!
Facebook
YouTube
Instagram