Vici’s vegane Bananen Pancakes│Gastbeitrag

Hey Freunde!
Heute gibt es ein Gastrezept aus Vici’s Kitchen: Vegane Bananen-Pancakes!
Enjoy! 🙂

Vicis blog 2
Diese Pfannkuchen sind nicht nur etwas für die Veganer unter euch, denn sie schmecken unglaublich lecker bananig und sind dabei noch total fluffig. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.
Für diejenigen, die es schokoladig mögen: Mischa’s vegane Schokocreme sollte hervorragend zu den Pancakes passen!

 

Zutaten für etwa 10 Pancakes
— 1 reife Banane
— 1 Tasse Mehl (Dinkel- oder Haferflockenmehl)
— 1 Tasse Mandelmilch (für diejenigen unter euch, die es noch etwas spezieller möchten, auch gerne Kokosmilch)
— 1 TL Backpulver
— Agavendicksaft oder auch Dattelsüße nach Belieben
— 1 Prise Salz
— etwas Koksöl zum Anbraten, zwei TL sollten genügen

 

Zubereitung
Im ersten Schritt schält ihr eure reife Banane und zerdrückt diese mit einer Gabel zu Brei. Dieser wird unsere Pancakes binden. Wenn ihr das getan habt, könnt ihr das Backpulver unter die Tasse Mehl heben und im Anschluss den Bananenbrei, sowie die Mandelmilch. Dann alles verquirlen, bis ein dickflüssiger Teig entsteht. Diesen süßt ihr dann noch nach Belieben. Ich benutze dafür gerne Agavendicksaft und eine Prise Salz, denn in etwas Süßes gehört etwas Salz.
Nun rührt ihr die Masse nochmals um und lasst den Teig für etwa 30 Minuten zugedeckt stehen.
Im letzten Schritt erhitzt ihr eine Pfanne mit einem Teelöffel Kokosöl auf mittlerer Stufe und bereitet eure veganen Pancakes wie herkömmliche Pancakes zu. Der Pfannkuchen ist bereit zum Wenden, sobald sich kleine Luftlöcher an der Oberfläche bilden und der Teig nicht mehr flüssig erscheint. Das geht relativ schnell, also bleibt immer am Herd.

Mein persönlicher Tipp: Legt doch noch einige Blaubeeren auf die ungebackene Seite.
Lasst es euch gut schmecken!
Euer Vici

Hier noch die Social-Links zu Vici’s Plattformen:
Facebook
YouTube
Instagram

Perfekte russische Pfannkuchen (Blinis) VEGAN│DOC’S KITCHEN

Blinis

Heute stelle ich Dir mein Grundrezept für perfekte russische Pfannkuchen vor! Als kleine Besonderheit habe ich diese vegan zubereitet.
Dieses Grundrezept lässt sich natürlich nach Belieben mit Zimt, Vanille oder sonstigem verfeinern!

Enjoy! 🙂
Cheers Mischa
#DocsKitchen

Besuche meine Seiten!
► Facebook
► YouTube
► Instagram

Zutaten

– Vollkorn-Weizenmehl 150g
– Sojamilch 370g
– 1 Prise Salz
– 1 Prise Zucker/ Reissirup
– 1 gute Prise Backpulver

 

Zubereitung

Mischa’s vegane Schokocreme

Schokocreme
Heute will ich Dir eins meiner absoluten Lieblingsrezepte vorstellen. Die Schokocreme wird Deine Geschmacksknospen wahrlich torpedieren! Wenn Du Schokolade liebst, dann wirst Du auch dieses Rezept lieben! Probiere diese Creme also unbedingt aus und lass Deine Freunde und Verwandten an diesem Geschmackserlebnis teilhaben.

P.S.: In einem schönen Glas mit einem Schleifchen drumrum, eignet sich diese Schokocreme auch als Geschenk 😉

Zutaten
- 130g Kokosmilch (Ohne Emulgatoren)
- 100g Schokolade 50-70% (die, die Dir am besten schmeckt!)
− 1 Orange (unbedingt Bio)
− 1 Vanilleschote
− 10g Agavendicksaft oder ca. 1 EL (10g) Zucker
− 1 Prise Salz (wichtig!)

Zubereitung
Die Schokolade langsam (nicht über 70°C) in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen, dabei immer wieder umrühren. Die Vanilleschote längs halbieren, den Inhalt auskratzen und zusammen mit der Schale einer halben Orange (Abrieb), Agavendicksaft und der Prise Salz unter die Schokolade heben. Die Kokosmilch bis zum flüssigen Zustand im Wasserbad erwärmen, zur geschmolzenen Schokolade hinzugeben und das Ganze auf niedriger Hitze zu einer gleichmässigen, flüssigen Masse verrühren.

Anschließend in ein sauberes Gefäß umfüllen, im Kühlschrank aufbewahren und zügig aufbrauchen. Die Masse sollte nach wenigen Stunden im Kühlschrank perfekt streichfähig sein.
BEACHTE: Das Verhältnis von Kokosmilch zur Schokolade ist so gewählt, dass die Schokocreme direkt aus dem Kühlschrank aufs Brot geschmiert werden kann. Die Creme soll immer im Kühlschrank aufbewahrt werden, da die Kokosmilch sonst schnell verdirbt. Damit sie länger hält, die Orangenschale weglassen!
Guten Appetit!

Cheers Mischa