Gnocchi in Bärlauch-Mandelmus-Sauce!

gnocchi-1

Es ist Frühling und damit Bärlauchsaison!
Gesundheitsfaktor: Bärlauch gehört in die Familie der Knoblauchgewächse, schmeckt allerdings milder, kann dadurch beim Kochen großzügiger verwendet werden und wertet so manches Gericht auf. Außerdem ist er genauso wie Knoblauch eins der gesündesten Lebensmittel dieses Planeten! Denn er enthält Allicin, welches unseren Körper vor freien Radikalen und damit vor dem Alterungsprozess schützen kann. Er wirkt sich positiv auf unser Herz-Kreislauf-System aus, indem er die Gefäße weitet, die Fließeigenschaft des Blutes verbessert und zur Normalisieren des Blutdrucks beiträgt. Auch sollen durch die Knoblauchfamilie die Blutfette normalisiert, also die Cholesterinwerte positiv beeinflusst werden. Allseits bekannt ist Knoblauch und damit auch Bärlauch als “natürliches Antibiotikum”  und so wurde auch mir in meiner Kindheit in den kalten Wintermonaten oft Knoblauch verabreicht, um einer Erkältung vorzubeugen. (In Sibirien kann es wirklich sehr kalt werden 😉 )
Doch das wichtigste zum Schluss: In der Kombination mit Gnocchi und weißem Mandelmus schmeckt Bärlauch einfach unschlagbar! 😉

Zutaten für 2 Personen
– 250g Gnocchi (Für die vegane Variante, also ohne tierische Produkte, schaut  man am besten beim Discounter vorbei. Dort gibt’s sie getrocknet. Frisch bekommt man sie im Kühlregal beim Bioladen.)
– 25g Räuchertofu
– 25g Bärlauch
– 1 EL Olivenöl
– 80 ml (ca. 8EL) Hafersahne (Bioladen oder in größeren Supermärkten)
– 1gh. EL (30g) weißes Mandelmuss (Bioladen oder in der Drogerie)
– Salz
– Pfeffer

Zubereitung
Wasser mit einem guten Schuss Salz im Topf zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit den Tofu in in kleine Stifte schneiden, das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin ein paar Minuten lang kross anbraten. Den Bärlauch waschen, trockenen und kleinschneiden – dabei die Stiele nicht wegschmeissen, sondern kleingeschnitten zum Tofu geben, sobald dieser etwas Farbe angenommen hat und kurz mitbraten. Auch erst jetzt die Gnocchi ins Wasser geben und aufpassen, dass sie nicht zu lange drin bleiben (Anleitung), sonst werden sie matschig. In der Regel sind sie gar, sobald sie oben schwimmen. Nun die Gnocchi abgießen und zusammen mit dem restlichen Bärlauch zum Tofu in die Pfanne geben. Salzen, pfeffern, gut durchmengen und die Sahne hinzugeben. Jetzt das ganze ein paar Sekunden reduzieren lassen und zum Schluss mit einem guten Esslöffel Mandelmus toppen. Nochmal abschmecken, in einem schönen Pastateller anrichten und sofort genießen!

Cheers Mischa

img_1559-2

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.